Tourenliste

 

Alps Epic Trail Davos

b822ff214b0f211027b34c192820c07f_XL.jpg

Die IMBA hat die Route vom Sertig nach Filisur in die Liste ihrer Epic-Trails aufgenommen - zu recht. Die Tour enthält fast ausschliesslich flowige Singletrails und endet unter dem berühmten Landwasserviadukt.

Startort: 
Davos
Distanz: 
38 km
Höhenmeter berghoch: 
615 m
Höhenmeter bergab: 
2070 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Albula Haute Route

8ee1622798ac660e50827ba8cec8c7ef_XL.jpg

Das Albulatal ist der ungeschliffene Singletrail-Diamant Graubündens. Auf der Haute Route zeigt sich das Tal von seiner besten Mountainbike-Seite.

Startort: 
Filisur
Distanz: 
38 km
Höhenmeter berghoch: 
1550 m
Höhenmeter bergab: 
1550 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Rheinschlucht Supertour

Rheinschlucht

Die Rheinschlucht gilt als der Grand Canyon Graubündens und ist ein Naturschauspiel sondergleichen. Mit Flims als Ausgangsort kann die Schlucht in eine Singletrail-Tour der Superlative gepackt werden. Die Route führt zuerst hinab nach Tamins und darauf durch die gesamte Schlucht bis nach Ilanz.

Startort: 
Flims
Distanz: 
41 km
Höhenmeter berghoch: 
835 m
Höhenmeter bergab: 
1230 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Piz Umbrail

Piz Umbrail

Goldsee-Trail, Tibet-Trail, Bocchetta di Forcola – rund um den Umbrailpass und das Stilfserjoch verstecken sich unzählige Singletrail-Highlights. Im Schatten dieser bekannten Routen steht die Abfahrt vom Piz Umbrail ins Val Mora. Eigentlich ist sie das wahre Highlight der Region.

Startort: 
Santa Maria
Distanz: 
14 km
Höhenmeter berghoch: 
540 m
Höhenmeter bergab: 
1665 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Pischa

a121e39f639f5564abd14d939cc78407_XL.jpg

Die Pischatour ist das heimliche Highlight der Region Davos Klosters – die Singletrail-Abfahrt nach Drusatscha sucht seinesgleichen. Noch besser wird die Tour, wenn man via Klosters über den Gotschnagrat und den Höhenweg nach Davos zurückkehrt.

Startort: 
Davos
Distanz: 
43 km
Höhenmeter berghoch: 
1140 m
Höhenmeter bergab: 
2220 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Alp Era

Schafbachtobel im Albulatal

Im Albulatal verstecken sich viele Highlights, die kaum jemandem bekannt sind. Dazu zählt der Felsenweg durch das Schaftobel, der es mit dem Val d'Uina im Unterengadin durchaus aufnehmen kann. Er ist Bestandteil der Weltklasse-Abfahrt von der Alp Era.

Startort: 
Filisur
Distanz: 
25 km
Höhenmeter berghoch: 
1230 m
Höhenmeter bergab: 
1230 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Corviglia Grand Tour

5b80d7aea0760aab73e59e1b08444ac9_XL.jpg

Der Suvrettapass, der WM-Flowtrail und die Trais Fluors gehören zum besten, was das Oberengadin für Mountainbiker zu bieten hat. Auf der Corviglia Grand Tour werden diese Highlights zu einer Route kombiniert. Sie gehört zweifelsohne zu den besten Singletrail-Touren der Alpen.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
25 km
Höhenmeter berghoch: 
570 m
Höhenmeter bergab: 
2340 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Panoramaweg Davos Supertour

1b6069f7031f5df88e14909413a02435_XL.jpg

Der Panoramaweg in Davos ist eine der bekanntesten und eindrücklichsten Routen von Davos. Mit dem Bike ist er ein Leckerbissen für Enduro-Fahrer und führt zu 95 Prozent über Singletrails.

Startort: 
Davos
Distanz: 
25 km
Höhenmeter berghoch: 
190 m
Höhenmeter bergab: 
1290 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Furcletta Ramoz (Welschtobel)

14fb90d3d777dfef0d30bcbfa812c2e5_XL.jpg

Die Abfahrt von der Furcletta nach Arosa gilt als einer der schönsten Singletrails Graubündens. Kombiniert mit dem Urdenfürggli ist die Tour ein Trail-Höhepunkt Mittelbündens.

Startort: 
Alvaneu Dorf
Distanz: 
42 km
Höhenmeter berghoch: 
2400 m
Höhenmeter bergab: 
2205 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Trais Fluors

Höhenweg Alp Munt, Engadin St. Moritz

Die Tour zur Trais Fluors hoch über Celerina ist ein Singletrail-Feuerwerk sondergleichen. Der Aufstieg ist zwar steil und streng – könnte weitgehend aber auch mit der Bahn gemeistert werden – die Abfahrt nach Samedan inklusive dem wenig bekannten Trail von der Alp Muntatsch bietet dann aber Flow-Spass, der seinesgleichen sucht.

Startort: 
Celerina
Distanz: 
26 km
Höhenmeter berghoch: 
1160 m
Höhenmeter bergab: 
1160 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Rothorn-Arosa-Chur

Urdenseeli

Vom Parpaner Rothorn gibt es eine Menge Abfahrten nach Chur. Ein der legendären Routen ist jene nach Arosa und darauf vom Hörnli über das Urdental nach Chur – eine klassische Enduro-Tour, bei welcher der Trail-Spass im Vordergrund steht.

Startort: 
Lenzerheide
Distanz: 
30 km
Höhenmeter berghoch: 
440 m
Höhenmeter bergab: 
3380 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Jakobshorn Ischalp-Abfahrt

Davos Jakobshorn-Brämabüel

Vom Gipfel bis ins Tal auf einem flowigen Singletrail – das geht beim Jakobshorn in Davos. Die Abfahrt über den Brämabüelgrat zur Ischalp und weiter hinab ins Ortszentrum verläuft nur auf ein paar wenigen Metern auf Schottersträsschen, der rest ist pures Trail-Vergnügen.

Startort: 
Davos
Distanz: 
20 km
Höhenmeter berghoch: 
1075 m
Höhenmeter bergab: 
1075 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Tibet-Trail

Tibet-Trail

Der Tibet-Trail führt vom Stilfserjoch nach Trafoi. Kombiniert man den Weltklasse-Trail mit der Lichtenbergscharte, ergibt das eine Singletrail-Tour der Superlative.

Startort: 
Passo Stelvio
Distanz: 
35 km
Höhenmeter berghoch: 
420 m
Höhenmeter bergab: 
2935 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Albula Rundtour

Landwasser-Viadukt

Das Albulatal gilt als der ungeschliffene Mountainbike-Diamant Graubündens. Eines dieser Highlights ist die Umrundung des Talbodens mit einem so hohen Anteil spassiger Singletrails, wie dies sonst nur wenige Touren ausweisen können.

Startort: 
Tiefencastel
Distanz: 
48 km
Höhenmeter berghoch: 
1400 m
Höhenmeter bergab: 
1400 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Bahnentour Davos Klosters

fc5dee0557d5c28746f896256ed98905_XL.jpg

Die Destination Davos-Klosters verfügt mit fünf verschiedenen Bergbahnen mit Bike-Transport über ein einmaliges Angebot. Kombiniert man die Bahnen, ist eine Bike-Tour mit fast 10‘000 Abfahrts-Höhenmeter machbar – das gibts sonst nirgendwo.

Startort: 
Davos
Distanz: 
80 km
Höhenmeter berghoch: 
635 m
Höhenmeter bergab: 
8470 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Bahnentour Engadin St. Moritz

1d1ab7e5e1d373f375dff9ccf493c952_XL.jpg

Auf der Bahnentour Engadin St. Moritz werden sieben unterschiedliche Singletrail-Abfahrten an einem Tag gemeistert und dabei 6400 Tiefenmeter «vernichtet». Für die Aufstiege kommt dabei jeweils eine der zahlreichen Bergbahnen im Gebiet Corviglia und Piz Nair zum Einsatz.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
72 km
Höhenmeter berghoch: 
670 m
Höhenmeter bergab: 
6400 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Via Mala (Lenzerheide)

Via Mala

Der Viamala-Trail bei Thusis gilt als eine der besten Singletrails Mittelbündens. Von Lenzerheide lässt er sich in eine ausserordentlich attraktive aber lange Tour einbinden.

Startort: 
Lenzerheide
Distanz: 
50 km
Höhenmeter berghoch: 
1965 m
Höhenmeter bergab: 
2745 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Jakobshorn-Dischma

816ecbdccb9f359dffd91063ea9add06_XL.jpg

Vom Jakobshorn bei Davos führen zwei exzellente Abfahrten in die Seitentäler. Die Version ins Dischmatal ist die knackigere Version, überzeugt durch ein fantastisches Panorama und ein erstklassiges Singletrail-Stück auf dem Weg zurück nach Davos.

Startort: 
Davos
Distanz: 
23 km
Höhenmeter berghoch: 
1255 m
Höhenmeter bergab: 
1255 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Fanezfurgga

Fanezfurgga

Die Fanezfurgga ist ein unscheinbarer Übergang ins wilde Ducantal bei Davos und der Ausgangsort für eine ausserordentlich attraktive Singletrail-Abfahrt ins Sertigtal. Im Aufstieg zur Furgga ist allerdings Fussmarsch angesagt.

Startort: 
Davos
Distanz: 
28 km
Höhenmeter berghoch: 
1025 m
Höhenmeter bergab: 
1545 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Lady Patricia (Bomber-Trail)

Abendstimmung

Im Jahr 1944 stürzte am Dreibündenstein ein US-Bomber mit dem Namen «Lady Patricia» ab. Die Gedenkstelle dazu gibt dieser Tour den Namen, die vom Dreibündenstein hinab in Domleschg führt.

Startort: 
Chur
Distanz: 
38 km
Höhenmeter berghoch: 
895 m
Höhenmeter bergab: 
1900 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Flims-Rheinschlucht

083a3cd1f6267cd054f0bab31261d7ae_XL.jpg

Die Rheinschlucht ist eine der eindrücklichsten Landschaften der Schweiz. Mitten hindurch führt ein Singletrail, der sich bei Mountainbikern grosser Beliebtheit erfreut.

Startort: 
Flims
Distanz: 
20 km
Höhenmeter berghoch: 
345 m
Höhenmeter bergab: 
755 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Val d'Uina (Sesvennapass)

Val d'Uina

Das Val d’Uina gilt als eine der eindrücklichsten Mountainbike-Routen der Alpen. Die Variante über die Fuorcla Sesvenna ist die knackige Version.

Startort: 
Scuol
Distanz: 
42 km
Höhenmeter berghoch: 
1815 m
Höhenmeter bergab: 
1815 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Chörbschhorn

c8acd7ea9b8dd89aa305f168b456d7cd_XL.jpg

Das Chörbschhorn ist ein unscheinbarer Gipfel bei Davos – verfügt aber über eine der längsten Singletrail-Abfahrten der Region. Mit der Rückfahrt über das Rinerhorn wird die Route zum Spektakel für Enduro-Biker.<br />

Startort: 
Davos
Distanz: 
28 km
Höhenmeter berghoch: 
350 m
Höhenmeter bergab: 
2055 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Vorab

20151105_laax_byphilippruggli.jpg

Die hochalpine Tour führt über den Crap Masegn bis zum Vorab-Gletscher und bergab über eine sensationelle Singletrail-Abfahrt nach Flims.

Startort: 
Flims
Distanz: 
35 km
Höhenmeter berghoch: 
1685 m
Höhenmeter bergab: 
1685 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Val d'Uina (S-charl)

5104a1b2e1964d6decac501573adac6e_XL.jpg

Die klassische Version der Tour durchs Val d’Uina führt durchs Val S-charl ins Münstertal und darauf über den Schlinigpass in den spektakulären Felsenweg.

Startort: 
Scuol
Distanz: 
79 km
Höhenmeter berghoch: 
2810 m
Höhenmeter bergab: 
2810 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 

Seiten

Kontakt

Swiss Sports Publishing GmbH
Clavadelerstrasse 3, CH-7270 Davos
Tel. +41 81 413 43 43
info@herbert.bike

  Newsletter



Schreibe uns