Postauto-Tour

Tabs

Beschreibung

Die Postauto-Tour hat sich in Graubünden zum bekannten Mountainbike-Angebot entwickelt. Mit einem ausgeklügelten Strecken- und Zeitplan befährt man in drei oder vier Tagen fast den ganzen Kanton Graubünden. Von Scuol gehts ins Val Müstair, darauf ins Val Poschiavo und schliesslich über das Engadin bis nach Chur. Die Etappen sind geprägt durch einen ausserordentlich hohen Singletrail-Anteil.

Die Postauto-Tour wird selbständig in Angriff genommen, zum Einsatz kommen die Postautos der Linienkurse. Das ist die Postauto-Tour in der Standard-Version, die ohne Guide dafür mit dem im Package enthaltenen, ausgeklügelten Routen- und Zeitplan gefahren wird. Organisiert sind auch die Hotelübernachtungen inklusive Frühstück und die Postauto-Fahrten – und sogar der Gepäcktransport von einem Hotel zum nächsten ist im Package inbegriffen. Die Standard-Postauto-Tour dauert drei oder vier Tage, startet in Scuol und endet in Chur. Sie ist fahrplanbedingt von Ende Juni bis Mitte Oktober machbar.

Das ist drin
Postauto-Transport für Person und Bike während der Tour
Übernachtungen in ausgewählten graubündenBIKE-Hotels in Val Müstair, Poschiavo und bei der 4 Tagestour in Lenzerheide
GPS-Track der gesamten Strecke
Genauer Routenbeschrieb mit Zeitplan, Höhenprofil, Strecken-Informationen, Tipps und Topo-Karte
Gepäcktransport während der gesamten Tour (exkl. allfälliger Gebühren für Gepäckaufbewahrung am Bahnhof am Start- oder Zielort)
Dauer
4 Tage
Distanz
203 km
Abfahrt
10020 hm
Aufstieg
4135 hm
Fitness
Fahrtechnik
Saison
26.06.2021 bis 24.10.2021
Hinweis
Die Saisonangaben sind abhängig von Witterung und Schnee, Änderungen sind vorbehalten.
Soviel kostet es pro Person
2 Nächte/3 Tage (3 Tagestouren) im Doppelzimmer für CHF 555.00
2 Nächte/3 Tage (3 Tagestouren) im Einzelzimmer für CHF 590.00
3 Nächte/4 Tage (4 Tagestouren) im Doppelzimmer für CHF 745.00
3 Nächte/4 Tage (4 Tagestouren) im Einzelzimmer für CHF 800.00

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter

 
 


Graubünden - alles fahrbar