24-Stunden-Rennen in Davos als Quali für WM

Das 24-Stunden-Mountainbike-Rennen «124davos.ch» findet diesen Juni bereits zum fünften Mal statt und wartet dabei mit einer besonderen Premiere auf: Der Sieger in der Königsdiziplin erhält einen Startplatz an den Solo-Weltmeisterschaften der 24-Stunden-Mountainbiker in Australien. Gleichzeitig präsentiert das Rennen mit Dakine einen einen neuen Titelsponsor.

Im Jahr 1999 fanden im kanadischen Canmore die ersten 24-Stunden-Mountainbike-Solo-Weltmeisterschaften statt. Diesem Anlass, organisiert von Idealisten und Sportfreaks im positiven Sinne, war von Anfang an grosser Erfolg beschieden. Diese 24-Stunden-Mountainbike-Solo-Weltmeisterschaften sind zu einer grossen Erfolgsgeschichte geworden. Im Oktober 2010 finden diese nun zum bereits zwölften Male statt und zwar in Canberra (Australien). Und zwar genau auf der Strecke, auf welcher 2009 Nino Schurter Mountainbike-Weltmeister in der Disziplin Cross Country wurde.

Als einziges Rennen überhaupt dieser Art in Europa, ist nun «124davos.ch» ein Qualifikationsrennen für diese World Solo 24 Hour Championships, wie der Anlass offiziell auf Englisch heisst, und der Sieger erhält einen Startplatz für Canberra 2010 geschenkt. Damit ist also dieses spezielle Erlebnis mit den einmaligen Emotionen nach der Zieldurchfahrt, wie sie sie wohl nur der Sport bescheren kann, dem diesjährigen Davos-Sieger gleich doppelt vorbehalten: Im Juni erst in Davos und im Oktober dann am anderen Ende der Welt, in Australien.

Die «124davos.ch»-OK-Präsidentin, Franziska Wild zeigt sich entsprechend begeistert, dass dieser «Coup» gelungen ist: «Für unseren Event ist das natürlich eine riesen Geschichte und steigert den Stellenwert dieses Anlass nochmals enorm. Es ist speziell, als eher kleineres Rennen, den Athleten so was anbieten zu können.» Mit ihrem kleinem Budget sei dies eine ganz interessante Geschichte und sie sei sehr gespannt, wie sich dies in Zukunft nun bemerkbar machen werde. «Athleten aus halb Europa fragten uns immer wieder an, wo und wie sie sich für diese 24-Stunden- Solo-Weltmeisterschaften qualifizieren könnten. Daraufhin nahmen wir Kontakt zu den WM-Organisatoren auf. Diese evaluierten in der Folge unseren Anlass und wir wurden nun als offizielles WM-Qualifikationsrennen aufgenommen», erklärt Wild das Zustandekommen dieser kontinentenübergreifenden Partnerschaft.

Neuer Titelsponsor: Dakine
Zeitgleich kommt «124davos.ch» heuer auch noch in den Genuss einer Partnerschaft mit der Firma Dakine, welche 2010 neu als Titelsponsor auftritt. Dakine wurde 1979 auf Hawaii gegründet und produzierte anfänglich Material für das Wellenreiten und das Windsurfen. Im Bikebereich produziert Dakine nebst Taschen, hochwertige Rucksäcke, Handschuhe, Accesoires und Kleider. «Dakine ist eine junge, qualitativ hochwertige Marke, die cool, anders und trendy ist. Von daher passt sie perfekt zu unserem Anlass», meint Wild dazu. Zudem sei Dakine auch ein bisschen freakig. «Das ist unser Rennen auch», schmunzelt die OK-Präsidentin. Bei Dakine sieht man die ganzen Übereinstimmungen genauso; wurde doch nur gerade fünf Tage nach dem ersten Kontakt bereits die Zusammenarbeit beidseits schriftlich besiegelt. «Diese zwei Meilensteine haben richtig Schwung ins OK gebracht», freut sich Wild zusätzlich auf die Zeit vom 25. bis 27. Juni dieses Jahres. Es lohnt sich also heuer aus diversen Gründen mehr denn je, das «124davos.ch» mit allem drum und dran zu erleben. Übrigens sind bereits ein Drittel der Startplätze für diesjährige Ausgabe schon ausgebucht.

www.124davos.ch

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter


Graubünden - alles fahrbar