24h-Rennen in Davos im Dienste der Bären

Am diesjährigen Mountainbike-Rennen 124davos.ch können alle Biker und Bikerinnen für eine bedrohte Tierart starten. Der WWF und 124davos.ch möchten die Teilnehmenden motivieren, sich für freilebende Bären einzusetzen.

Beim Mountainbike-Rennen 124davos.ch vom 27. und 28. Juni steht nicht nur die sportliche Leistung im Vordergrund. Die Organisatoren bieten allen Teilnehmenden gleichzeitig die Möglichkeit, für ein WWF-Projekt zu starten. Interessierte Biker und Bikerinnen suchen Sponsoren, die einen bestimmten Geldbetrag pro zurückgelegte Runde spenden. Das gesammelt Geld, setzt der WWF für seine Bärenprojekte ein. Der WWF und 124davos.ch möchten vor allem die Kids motivieren, bei diesem Sponsorenlauf für eine bedrohte Tierart mit zu machen. Der WWF freut sich über diese Zusammenarbeit mit 124davos.ch.

Auch in Zukunft werden Bären aus dem Trentino in die Schweiz einwandern. Der WWF setzt sich dafür ein, dass die geschützten Tiere bei uns leben dürfen. Die Rückkehr der Bären ist aber nur möglich, wenn die Bevölkerung diesen früheren Mitbewohner der Alpen akzeptiert. Konflikte zwischen Mensch und Bär müssen darum gelöst werden. Der Schutz von Herden und Bienenständen, bärensichere Abfallcontainer und mehr Wissen zum Bären sind für das Nebeneinander von Mensch und Bär wichtig. Dafür setzt sich der WWF mit diversen Projekten ein.

Quelle: Pressemitteilung

www.124davos.ch

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter

 
 


Graubünden - alles fahrbar