Das gewisse Etwas

Scuol und Umgebung habe Vieles zu bieten für Biker, hat uns Herbert verraten. Wir suchten aber noch nach der richtigen Bleibe mit dem gewissen Etwas. Herbert meinte, dass das Hotel Arnica genau das richtige für uns sein könnte. Bestechende Architektur und authentische Gastfreundschaft zeichnen das nahe dem Waldrand – und trotzdem zentral – gelegene Hotel Arnica aus.

graubündenBIKE-Hotel, Hotel Arnica Scuol

Scuol und Umgebung haben Vieles für Biker zu bieten, hat uns Herbert verraten. Wir suchten aber noch nach der richtigen Bleibe mit dem gewissen Etwas. Herbert meinte, dass das Hotel Arnica genau das richtige für uns sein könnte. Bestechende Architektur und authentische Gastfreundschaft zeichnen das nahe dem Waldrand – und trotzdem zentral – gelegene Hotel Arnica aus.

Bereits aus der Distanz fällt uns das Arnica auf. Und obwohl die spezielle Architektur des elliptischen Neubaus aus Arvenholz ins Auge sticht, schmiegt sich das Gebäude trotzdem ungestört in seine Umgebung. Das im 2001 eröffnete Hotel wurde 2012 erweitert und bietet seither im Neubau eine Dachterrasse, einen kleinen aber feinen Wellnessbereich (mehr dazu im zweiten Teil) sowie eine lauschige Lounge mit Cheminée. Das Hotel trumpft aber nicht nur von aussen optisch auf, sondern bietet seinen Gästen im Innern auch eine unschlagbare Aussicht auf die Scuoler Bergwelt. Sei es von den lichtdurchfluteten Zimmern (sowohl im Neu- als auch im Altbau), bei einem Drink auf der Dachterrasse oder beim Schwitzen in der hauseigenen Sauna, überall geniesst man einen ungestörten Blick auf die Wälder und Berge.

Beim Betreten des Hotels sticht uns als Erstes die stilvoll designte Reception ins Auge, gefolgt vom herzlichen Strahlen von Martina, der jungen Chefin des Arnicas. Zusammen mit ihren Eltern führt sie das Hotel mit viel Herzblut und sorgt dafür, dass sich die Gäste vom ersten Moment an wohl fühlen. Auch auf gutes Essen mussten wir nicht verzichten. Das Frühstücksbuffet bietet eine Vielzahl verschiedener regionaler Produkte an, so dass für jeden etwas dabei ist. Auf Anfrage bekommt man auch Sojamilch oder man gibt ganz einfach bei der Ankunft an, falls man Allergien oder Unverträglichkeiten hat. Das Arnica bietet zwar selber kein Abendessen an, doch auch hier wird für das Wohl der Gäste gesorgt. Und zwar in Zusammenarbeit mit einer Auswahl an Toprestaurants in Scuol. Wir holten uns sogleich eine Empfehlung von der Rezeption ein, welche uns auch gerade einen Tisch reservierte. Und wer lieber selber kochen will, quartiert sich am besten in einem der zwei Appartements des Hotels ein, welche über eine eigene Küche verfügen.

Übrigens: wer es gerne noch etwas exklusiver mag, bucht am besten die Suite im obersten Stock. Es sei nur soviel gesagt: eigene Dachterrasse und top eingerichtete Küche mit Wohnzimmer inklusive.

Weitere Infos zum Hotel und zu den Zimmern findest du unter www.arnica-scuol.ch
 

Kontakt

Swiss Sports Publishing GmbH
Clavadelerstrasse 3, CH-7270 Davos
Tel. +41 81 413 43 43
info@herbert.bike

  Newsletter




Graubünden - alles fahrbar