Diese Trails können was – welche Touren in Graubünden schneefrei sind

Frühlingstouren Graubünden Albulatal

Fürs Wochenende ist in Graubünden bestes Bike-Wetter mit Temperaturen um 25 Grad angesagt. Mit der rasch fortschreitenden Schneeschmelze sind Mitte Mai 2022 bereits zahlreiche attraktive Touren machbar, eine überlegte Routenwahl ist jedoch angezeigt. Herbert gibt deshalb einen Einblick in seine Frühlingstouren-Playlist und verrät zudem, wo es unterwegs den besten Nussgipfel oder ein kühles Bier gibt.

Die Auswahl an attraktiven Mountainbike-Touren kann sich in Graubünden sehen lassen. Stand 12. Mai 2022 liegen jedoch noch zahlreiche Wege oder Abschnitte von Touren unter dem Schnee, weshalb sich eine bedachte Routenwahl lohnt. In Herberts Favoritenliste, den Spotguides, finden sich jedoch aus jeder Region Touren, die bereits früh in der Saison machbar sind. Die folgende Auflistung dient als Inspiration und Entscheidungshilfe für die Wochenend-Ausfahrt.
 

Kunkelspass

Der unscheinbare Passübergang zwischen Calanda und Ringelspitz ist ab Landquart durch das Taminatal einfach zu erreichen und hält in der Abfahrt nach Tamins lohnende Singletrails bereit. Die Einkehr im Berggasthaus Überuf auf der Passhöhe des Kunkelspasses ist schon fast Pflicht, das junge Wirtepaar verwöhnt die Gäste mit leckeren Speisen aus der Region.
herbert.bike/touren/kunkelspass
 

Albula Rundtour

Das Albulatal gilt unter Singletrail-Liebhabern noch immer als Geheimtipp und lässt sich auf zahlreichen attraktiven Trails umrunden. Die Albula Rundtour ist bereits früh in der Saison machbar, da zwischen Tiefencastel und Wiesen Station die Wege im Talboden oder wenig darüber im Fokus stehen. Das Highlight folgt ganz zum Schluss, nach einem saftigen Aufstieg, mit der Abfahrt von Mon nach Tiefencastel. Hier lohnt sich ein Besuch der lokalen Bäckerei Casparin, welche den wohl grössten und besten Nussgipfel im Angebot hat.
herbert.bike/touren/albula-rundtour
 

San Romerio – Tirano

Südlich des Berninapasses liegt das Puschlav, welches zahlreiche äusserst attraktive Singletrail-Touren bereithält. Aufgrund des milden Klimas sind diese bereits früh in der Saison schneefrei. Ein Klassiker ist die Tour von Poschiavo nach San Romerio und der anschliessenden langen Abfahrt nach Tirano. Eine Pause auf der Alpe San Romerio ist dabei ein Muss, nicht nur der Aussicht, sondern auch der vorzüglichen Bewirtung im rustikalen Berggasthaus wegen.
herbert.bike/touren/san-romerio-tirano
 

Alp Tabladatsch

Die grossen hochalpinen Klassiker im Val Müstair am Umbrailpass und Stilfserjoch sind meist erst im Juli machbar. Auf der gegenüberliegenden Talseite verbergen sich jedoch ebenfalls erstklassige Singletrails, wie auf der Tour zur Alp Tabladatsch oberhalb Müstair. Auch in tieferen Höhenlagen des Tals gibts eine breite Auswahl an vorzüglichen Trails, wer hier auf Nummer sicher gehen will, geht mit der lokalen «Ride La Val Trailschool» auf Tour. Die Guides kennen jeden Meter ihrer Heim-Trails und wissen bestens Bescheid über die aktuellen Bedingungen. Zum Abschluss der geführten Tour gibts zudem ein Ride La Val Bier.
herbert.bike/touren/alp-tabladatsch

herbert.bike/touren

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter


Graubünden - alles fahrbar