Jetzt wird die Schneeschmelze sichtbar

schneegrenze flims

Auf Basis von Satellitendaten zeigt die Plattform Outdooractive die aktuelle Schneelage in einer Kartenansicht an. Diese Daten nutzen verschiedene Destinationen in Graubünden, und integrieren sie in ihren Websites. Die Karte zeigt, dass der Schnee Ende April 2021 zwar noch weit in die Täler reicht, Mountainbiken in tiefen und in sonnigen mittleren Lagen jedoch bestens möglich ist.

Fragt man Einheimische wie sie die aktuelle Schneesituation einschätzen, so hört man praktisch einhellig, dass für Ende April noch sehr viel Schnee liegt. Was für hervorragende Bedingungen und Saisonverlängerungen in den Skigebieten gesorgt hat, ist des Mountainbikers Graus. Denn Erfahrungsgemäss bleibt der Schnee auf Wegen und in Seitentälern länger liegen als an sonnigen Hängen, weshalb zahlreiche Bike-Touren noch nicht machbar sind.
 
In tiefen Lagen Graubündens liegt dank warmen März-Tagen bereits seit Wochen kein Schnee mehr, und die Trails im Churer Rheintal und in der Bündner Herrschaft zeigen sich von ihrer besten Seite. So sind Mittenberg, Calandahang und Regitzerspitz derzeit gut besuchte Tourenziele. Ebenfalls mehrheitlich schneefrei sind sonnige Lagen bei Flims und Laax, im Domleschg sowie im Albulatal bis Filisur. Als Geheimtipp für Frühlingstouren gelten zudem das Val Poschiavo und das Val Müstair, wobei die angrenzenden, tiefer liegenden Täler Veltlin und Vinschgau weitere Möglichkeiten im italienischen Grenzgebiet bieten.
 
In der Tourendatenbank von Herbert ist bei jeder Tour die dafür geeignete Jahreszeit angegeben, wobei zahlreiche Ziele ab Mai machbar sind. Bei der derzeitigen Schneelage lohnt sich jedoch der Blick auf die Schneebedeckungskarte von Outdooractive, welche Davos und Laax in den Websites integriert haben.

flimslaax.com/schneesituation
davos.ch/entdecken/berge/schneesituation

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter

 
 


Graubünden - alles fahrbar