Klosters darf Abfahrtsstrecke bauen

Mit einem deutlichen Mehr hat die Bevölkerung von Klosters die Umzonung eines Geländes angenommen, welche für den Bau einer Mountainbike-Abfahrtsstrecke notwendig ist. Damit können die «Davos Klosters Bergbahnen» nach vielen Jahren der Planung endlich mit dem Bau der Freeride-Strecke vom Gotschnaboden nach Klosters beginnen.

Das Zeichen der Klosteres Bevölkerung für den Mountainbikesport ist klar ausgefallen. Zwei Drittel der Klosterser haben der Umzonung zugestimmt und damit den Bau der Abfahrtsstrecke ermöglicht und indirekt dem lokalen Mountainbike-Tourismus den nötigen Rückhalt durch die Bevölkerung gegeben. Die Abfahrtsstrecke ist Teil einer gesamheitlichen und nachhaltigen Strategie der Region Davos-Klosters zur Förderung des Mountainbike-Tourismus.

Es ist die Absicht, mit der Abfahrts-Strecke den Freeridern und Downhillern ein adäquates Angebot zu bieten und gleichzeitig diese Form des Mountainbikens auf einer freiwilligen Basis kanalisieren zu können. In Davos-Klosters transportieren alle sechs Bergbahnen Mountainbikes, bisher jedoch ohne über eine ausgewiesene Freeride- und Downhillstrecke zu verfügen. Das Stimmvolk hat nun die Basis für den Bau einer solchen gelegt.

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter


Graubünden - alles fahrbar