Richards holt ersten Weltcupsieg – Frei sorgt für Drama

Beim Mountainbike-Weltcup in Lenzerheide fährt Evie Richards zu ihrem ersten Sieg im Weltmeistertrikot. Sina Frei verliert wegen eines Plattfusses in der letzten Runde Platz drei und muss noch um Platz fünf kämpfen. Alessandra Keller und Linda Indergand fahren in die Top-10, mit Nicole Koller und Ramona Forchini schaffen zwei weitere Schweizerinnen den Sprung in die Top-15.

Weltmeisterin Evie Richards liegt zu Beginn in der Verfolgergruppe, jedoch nicht weit hinter der Spitze. Doch die Britin scheint das Loch zu Loana Lecomte (FRA) und Jenny Rissveds (SWE) nicht schliessen zu können – noch nicht, hingegen schafft Sina Frei den Anschluss. In der zweiten Runde schafft Richards den Anschluss und auch Anne Tauber sowie Rebecca McConnell mischen nun vorne mit.

In Runde vier ist es dann Richards, die ausreisst und von da an alleine loszieht. Sie baut ihren Vorsprung zusehends aus und fährt am Ende zu ihrem ersten Weltcup-Sieg, 19 Sekunden vor der Australierin Rebecca McConnell. Sina Frei liegt noch immer auf Platz drei, bis sie kurz vor Schluss in der Tech-Zone stoppt: Plattfuss. Sie wird von Rissveds überholt, die sich Platz drei sichert, und auch Lecomte fährt noch an ihr vorbei.

Frei geht wieder ins Rennen und wird auf ihren letzten Kilometern frenetisch angefeuert. Und das braucht die Olympiazweite, denn Anne Terpstra (NED) holt auf. Frei kann aber den fünften Rang und damit den letzten Podiumsplatz vor der Holländerin heimfahren. Dies ist jedoch ein schwacher Trost, war sie doch so kurz vor ihrem ersten Top-3-Ergebnis an einem Weltcup, und dann noch vor heimischem Publikum.

Ein starkes Rennen zeigen auch Alessandra Keller und Linda Indergand. Die beiden Schweizerinnen halten sich während des Rennens auf den Positionen acht und neun. Und während Indergand den Platz bis ins Ziel halten kann, macht Keller nochmals einen Rang gut und wird Siebte. Damit nicht genug: Nicole Koller egalisiert ihr bestes Weltcup-Ergebnis und wird Elfte, Ramona Forchini steigert sich von Runde zu Runde und belegt Rang 15.

Resultate

 

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter


Graubünden - alles fahrbar