Trail Spass von der Lenzerheide zur Ramoz Hütte

Für unseren Trailtag zur Ramoz Hütte haben wir uns einen fast schon kitschigen Herbsttag ausgesucht. Mit genügend Proviant und warmer Kleidung starten wir unsere Tour mit der Gondelfahrt zum Rothorngipfel. Bereits kurz nachdem wir aus der Gondel gestiegen sind und die Blicke über den Talboden schweifen lassen, weht uns eine kühle Brise entgegen. Also schnell los! Schöne Aussichtspunkte und atemberaubendes Panorama wird es noch oft geben entlang der Route, wurde uns gesagt.

Bereits zu Beginn der Tour kann das Fahrkönnen über einige kurze und verblockte Stellen getestet werden. Wer den Tag jedoch behutsam angehen will, kann diese auch umfahren. Der Trail wird immer flüssiger zu fahren und geht dann in einen flowigen Alpwiesen-Trail über. Aufgewärmt durch das Adrenalin und die wärmende Sonne erreichen wir nach zirka 20 Minuten den Abzweiger Richtung Culmet. Ab da wird das Gelände alpiner und damit verbunden, muss das Bike während rund eineinhalb Stunden geschoben und an einzelnen Passagen sogar getragen werden. Dafür hat man während dem Aufstieg genügend Zeit um die Bündner Bergwelt zu bestaunen. Mit etwas Glück lassen sich auch noch einige Gämse und sogar Steinböcke und Geissen blicken. Das Panorama und die Wildbeobachtungen lassen die Anstrengungen zur Nebensache verkommen und so ist der Aufstieg sehr kurzweilig. Oben angekommen geniessen wir noch kurz das Panorama und machen uns dann auf die Abfahrt zur Ramoz Hütte. Diese entpuppt sich als wahres Singletrail-Feuerwerk mit unzähligen Varianten. Bei dieser heimeligen Hütte ist eine kurze Rast unumgänglich, denn auf den folgenden Kilometern Singletrail-Spass sollte man genügen Energie haben. Frisch gestärkt machen wir uns auf den für uns spassigsten Teil der Tour, ganz nach dem Motto «Alles fahrbar». Geschätzt eine Ewigkeit führt der Trail durch eine Landschaft, die uns auf einem anderen Kontinent wähnt.

In Arosa angekommen fahren wir komfortabel mit der Bergbahn hoch aufs Hörnli. Zu unserem «Pech» hat die Pendelbahn zum Urdenfürggli den Betrieb bereits eingestellt und wir «müssen» den Verbindungstrail nehmen. Dies ist jedoch keinesfalls die schlechtere Lösung. Für die Abfahrt vom Urdenfürglli nach Lenzerheide gibt es verschiedene Varianten. Wir wählen den Weg entlang der bekannten Bike Attack Strecke und am Schluss noch den Flow Trail durch den Bike Park Lenzerheide hinunter zum Ausgangspunkt.

Alle Infos und GPS-Track zur Tour gibts hier: Furcletta Ramoz (Welschtobel) Tour

Kontakt

Swiss Sports Publishing GmbH
Clavadelerstrasse 3, CH-7270 Davos
Tel. +41 81 413 43 43
info@herbert.bike

  Newsletter




Graubünden - alles fahrbar