Unterengadin mit neuer Bike-Signalisation

Die Angebotsentwicklung der Destination Engadin Scuol beschert der Ferienregion zwei neue Mountainbike-Routen. Als regionale Umsetzung des nationalen Projektes «Schweiz Mobil» konnten somit rund 260 Kilometer Bike-Routen geschaffen und ausgeschildert werden.

Im Rahmen der Angebotsentwicklung von Engadin Scuol Tourismus sind zwei neue regionale Bikerouten entstanden. Ähnlich der bestehenden Route Nr. 444, bekannt durch den Nationalpark-Bike-Marathon, führen diese quer durch die Region und teilweise ins angrenzende Ausland. Die neu geschaffenen und einheitlich beschilderten Routen lassen sich komplett in vier bzw. fünf Etappen als Mehrtagestouren fahren. Die Route Nr. 442 führt von Susch entlang der Nordseite des Inns in anspruchsvollen Bergetappen nach Martina (102.5 Kilometer/4’412 Höhenmeter), die Route Nr. 443 von Sent über Burgeis, Martina, Samnaun zur Heidelbergerhütte und wieder nach Sent (160 km/6’666 Hm). Dabei sind sämtliche Schweizer Start- und Zielorte mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Dank der Möglichkeit, Fahrräder per Zug und Postauto zu transportieren, eignen sich die Teilstrecken sehr gut als Tagestouren, für Hobby-Biker ebenso wie für Geniesser oder ganze Familien.

Quelle: Pressemitteilung Engadin Scuol Tourismus

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter

 
 


Graubünden - alles fahrbar