Weltklasse-Trails und -Panorama auf der Tour zur Es-cha-Hütte

Bild des Tages 13. Juni 2016 (Es-cha-Hütte)

Nach dem Motto «dream now – ride later» präsentiert Herbert während der Corona-Pandemie eine Auswahl der besten Mountainbike Touren in Graubünden. Im vierten Teil der Serie wird die Es-cha-Hütte im Oberengadin besucht. Nebst der einmaligen Aussicht zur Berninagruppe punktet die Tour mit erstklassigen Singletrails – im Aufstieg als auch in der Abfahrt.

Da gehts durch

Ab Samedan werden die ersten Kilometer nach Bever und La Punt zum Aufwärmen genutzt. Die Strasse zum Albulapass zweigt im Dorf La Punt ab, dieser folgt man bis Punt Granda, wo rechts der Weg zur Es-cha-Hütte abzweigt. Bis hier sind bereits rund die Hälfte der knapp 1000 Höhenmeter geschafft. Der folgende Teil des Aufstiegs bis zur Fuorcla Gualdauna ist für gut trainierte Mountainbiker durchwegs fahrbar, wird jedoch einige zu einer kurzen Schiebepassage zwingen. Ab der Anhöhe bis kurz unterhalb der Es-cha-Hütte führt der Trail fast flach und gut fahrbar dem Hang entlang. Die Aussicht von der Terrasse der Hütte zu den Schneeriesen des Berninamassiv will verdient sein, so muss das Bike auf dem etwas verblockten letzten Stück des Weges nochmals geschoben werden. Die Hütte wurde im Sommer 2019 mit einem Anbau erweitert, in der neuen Küche werden die Speisen der kleinen aber feinen Karte jeweils frisch zubereitet.

Einer Stärkung in Form eines hausgemachten Kuchens wird kaum jemand widerstehen können, ist doch Hüttenwartin Silvana gelernte Konditorin. Nach dem Dessert folgt – ja was eigentlich? Wie wäre es mit einer Abfahrt mit dem Prädikat Weltklasse, passend zum eben genossenen Panorama? Der Singletrail entlang dem Bergrücken wurde parallel zum alten und extrem technischen Hüttenzustieg erstellt. Daher immer rechts halten bis die Alp erreicht wird, danach ein kurzes Stück dem Strässchen folgen und anschliessend rechterhand auf den nächsten Singletrail einbiegen. Nach der Querung des Bachs wartet eine kurze, aber sehr steile Rampe, welche gleichzeitig das fantastische Schlussstück einläutet. Durch den Lärchenwald schlängelt sich der Weg vorbei an der Guardaval-Ruine bis nach Madulain. Den offiziell ausgeschilderten Fahrradwegen folgt man nun zurück nach Samedan.

Die Tour zur Es-cha-Hütte ist mit dem Webcode 1376 in der Tourendatenbank von Herbert zu finden und je nach Wetter und Schneelage ab Anfang Juli bis Ende Oktober machbar. Sie eignet sich aufgrund der Schiebepassagen jedoch nur beschränkt für E-Mountainbikes.

Strecke

Samedan – Bever – La Punt – Alp Alesch – Punt Granda – Fuorcla Gualdauna – Cna d'Es-cha – Alp Es-cha Dadour – Plaun Grand – Ruine Guardaval – Madulain – La Punt – Samedan

herbert.bike/touren/es-cha-huette
es-cha.ch/huette

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter

 
 


Graubünden - alles fahrbar