Winter weggeschaufelt – am Weltschaufeltag 2019

Weltschaufeltag 2019 Engadin Corviglia Flowtrail

Am Mittwoch 26. Juni 2019 fand bereits zum vierten Mal der Weltschaufeltag statt. Graubünden zelebrierte damit den Start der Mountainbike-Saison in den Bergen. Herbert und seine Kumpels haben an verschiedenen Orten in Graubünden geschaufelt wie die wildesten Berserker. Vieles ist nun fahrbar – aber es war ein Kampf David gegen Goliath.

Während im Flachland der Hitzestau droht, lockt in den Bergen die Abkühlung. An diesem Wochenende startet in allen wichtigen Mountainbike-Regionen Graubündens der Vollbetrieb der Bergbahnen. Damit kann die Bahnentour in Davos Klosters, Arosa Lenzerheide und Engadin wieder unter die dicken Reifen genommen werden. Viel kühler Fahrtwind beispielsweise in Lenzerheide an zwei Tagen auf über 125 km mit 14'000 Höhenmetern bergab, verteilt auf zwei Tage voller Mountainbike-Spass.

Am Weltschaufeltag packen alle an

Damit für die Mountainbiker möglichst viele Trails befahrbar sind wurde dem Schnee mit der Schaufel zu Leibe gerückt: In Arosa, Lenzerheide, Engadin und Davos wurden in vier wichtigen Mountainbike-Destinationen Wege freigelegt. Verschiedene Helfer von den Bergbahnen, Tourismusorganisationen, Bike-Schulen, Bike-Shops, Bike-Hotels – alle halfen sie mit, um den Gästen bestmögliche Bedingungen zu bieten.

Es lockt bestes Bündner Bergwetter, dank dem Weltschaufeltag wird vieles möglich. Trotzdem sind noch nicht ganz alle Wege sind befahrbar, der Winter klebt mit seinen Übrigbleibseln noch an mancher Bergflanke zu zäh. In tieferen Lagen wird auf Hochtouren gearbeitet, um einzelne Wege noch von Holz und Geröll zu befreien. Es wird empfohlen bei der Ankunft im graubündenBIKE-Hotel oder bei der Tourismusinformation nach dem aktuellen Zustand zu fragen. 

Flowige und spassige Trials sind bereit

In Davos ist mit dem Weltschaufeltag die Pischatour möglich geworden. Im Engadin wurde der Corviglia Flowtrail von einer tiefen Schneeschicht freigelegt. In Lenzerheide hat ein Dutzend Helfer den Höhenweg am Piz Scalottas bis Alp Stätz befahrbar gemacht. In Arosa schliesslich kann dank der Schaufelarbeit der untere Abschnitt bei der Weisshornbahn ohne Absteigen mit dem Mountainbike bergab gefahren werden.

Viele Events in Graubünden zum Saisonstart

Mit dem Start des Bergbahnbetriebes finden vielerorts Mountainbike-Events statt: Vom ausdauernden Wettkampf bis zu spielerischen Mountainbike Enduro Events: Im Engadin sind es gleich zwei, mit dem Engadin Bike Giro in St. Moritz und dem Biketest Happening in Celerina. In Arosa startet die Hörnli Trailjagd und in Davos der Trail Ride 2019. Bei allen Events ist die Anmeldung und Teilnahme noch möglich.

Schonend durchgeführter Weltschaufeltag

Lanciert wurde der «Weltschaufeltag» im Jahr 2016 von «Herbert», der Informations- und Buchungsplattform für Mountainbiker. Er basiert auf Freiwilligenarbeit, und der Schnee wird ausschliesslich aus eigener Kraft ohne maschinelle Hilfsmittel geräumt. Der «Weltschaufeltag» findet jährlich Ende Juni statt. Es ist die Absicht von «Herbert», den Gästen ein flüssigeres und sicheres Durchkommen auf dem Mountainbike (oder in den Wanderschuhen) zu ermöglichen, gleichzeitig aber auch die Natur zu schonen. Mit der Schneeräumung wird verhindert, dass Schneefelder mit einer «freier Linienwahl» über die Alpwiesen umfahren werden.

 

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Clavadelerstrasse 3, CH-7270 Davos


Kontaktformular
 

  Newsletter

 
 


Graubünden - alles fahrbar