Florian Vogel gewinnt den RideTheDay in Davos

Florian Vogel gewinnt in Davos das Enduro-Rennen «RideTheDay» mit einer Laufzeit von knapp 19 Minuten vor Tobias Hollenstein und Thomas Junginger. Wegen den ausserordentlich grossen Schneemassen musste das Rennen mit Start auf dem Weissfluhjoch statt auf drei auf einer Enduro-Strecke ausgetragen werden. Der guten und angenehm unkomplizierten Stimmung konnte dies nichts anhaben, das schöne Wetter hat dabei seinen Beitrag geleistet.

Unerwartet knapp fiel die Teamwertung aus: Innerhalb nur einer Minute liegen die Teams Ramsauer (Stefan Naber, Tobias Hollenstein, Marcel Kuratli), Liteville (Frank Leyer, Thomas Kern, Roland Czuday) und Swisspower (Florian Vogel, Andi Seeli, Thomas Steiner).

Insgesamt starteten in Davos 77 Fahrer und 8 Fahrerinnen zum «Ride The Day», einem für die Schweiz erstmaligen Mountainbike-Rennen. Die Rennstrecken, technisch anspruchsvolle Singletrails im Parsenn-Gebiet, standen den ganzen Tag zur freien Fahrt zur Verfügung wobei gleichzeitig auf den Strecken eine Zeitnahme installiert wurde. Die Teilnehmer konnten die Strecken so oft fahren, wie sie wollten - und am Ende des Tages wurde dann der schnellste Trailfahrer ermittelt. Ursprünglich hätten in Davos drei unterschiedliche Strecken zur Verfügung gestanden, durch den starken Schneefall in den Tagen vor dem Rennen konnten die Organisatoren nur eine Strecke frei geben. Sie führte vom Weissfluhjoch bis direkt zum Davosersee über technisch sehr anspruchsvolle Abschnitte, der Siegel Vogel brauchte für die gesamte Abfahrt kanpp 19 Minuten.

 

Swiss Sports Publishing GmbH

Spundisstrasse 21, CH-7000 Chur


Kontaktformular
 

  Newsletter


Graubünden - alles fahrbar